Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Arbeitserleichterung für einen Fotografen?



Veröffentlicht am 30.06.2019 um 15:00





WERBUNG*



Portraitfotografie ist anspruchsvoll, macht aber unfassbar viel Spaß. Man lernt leute kennen und ist immer wieder kreativ gefordert.





Während des Shootings fotografiert man hunderte Bilder in verschiedensten Posen. Gerade bei Outdoor Shootings ist es dabei aber schwierig den Models schonmal die Bilder OOC (out-of-camera) zu zeigen. Die Monitore der Kameras sind klein und oftmals nicht allzu hell.



Abhilfe für dieses Problem kann ein externen Monitor schaffen. Die sind zumeist aber recht teuer.


Die Firma Tarion hat mir freundlicher Weise einen zugesendet und mich darum gebeten, diesen zu testen.


Natürlich richten sich solche Monitore an Filmer, aber auch für uns Fotografen sind sie interessant.





Der Monitor ist mit seinen 5" Displaygröße nicht riesig, aber schon entscheidend größer als der inter Kameramonitor. Noch dazu ist er auch deutlich heller. Somit kann man auch bei hoher Sonneneinstrahlung noch alles erkennen.


Sollte die Sonne direkt auf den Monitor scheinen, hat sich das allerdings auch erledigt, er ist glänzend und wird somit zum Spiegel ;)


Zum Glück hat der Hersteller mitgedacht und sendet einen Sonnenschutz mit, welcher per Klettverschluss am Monitor selbst angebracht wird. Damit ist man dann auch gegen Sonnenschein gewappnet und kann den Models direkt erste Ergebnisse zeigen.



Ihr fragt euch, warum ich während des Shootings schon erste Ergebnisse zeigen möchte? - Nun, das ist einfach. Ich möchte meine Models in sofern aktiv ins Shooting einbinden, dass sie direkt Wünsche äußern können und ich sofort darauf eingehen kann.





Ich zeige meinen Models die Bilder, damit sie, falls ihnen etwas nicht zu 100% gefällt, direkt vor Ort einen Verbesserungsvorschlag äußern können. Nur so kann ich direkt darauf eingehen.





Auch für die Landschaftsfotografie kann man den Monitor gut nutzen, da er als eine seiner Funktionen das sogenannte Focus Peaking bietet. Das bedeutet, dass Bereiche des Bildes, die scharf sind farbig unmrandet dargestellt werden. Das ist super hilfreich, wenn man manuell fokussieren möchte. So sieht man direkt auf dem Monitor, was scharf ist und was nicht.



Hast Du auch Lust auf ein Shooting mit mir?


Gerne kannst Du dich auf meiner Seite umschauen, dir mein Portfolio ansehen und mich, falls Du Interesse hast, direkt kontaktieren. :)


Wir hören uns!



* Da dieser Beitrag Werbung für die Firma Tarion erhält, ist er als solche gekennzeichnet.





133

53

Teilen



Kommentare









Veröffentlichen



Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.